Navigationshilfe

DES - Online Geschäftsbericht 2007

12. Passive latente Steuern

in T€ Stand
01.01.2007
Verbrauch Auflösung Zuführung Stand
31.12.2007
Passive latente Steuern 81.158 0 29.823 12.968 64.303

Durch die Absenkung des Körperschaftsteuersatzes ab 2008 von 25 % auf 15 % wurden latente Steuern in Höhe von 29.687 T€ ergebniswirksam aufgelöst. Des Weiteren wurden im Rahmen einer Betriebsprüfung 136 T€ Steuerrückstellungen ergebnisneutral aufgelöst.

Die passiven latenten Steuern wurden auf das laufende Konzernergebnis gebildet. Auf die inländischen Gesellschaften entfällt ein Zuführungsbetrag in Höhe von 10.111 T€, für die ausländischen Gesellschaften beträgt der Zuführungsanteil 2.857 T€.

Die passiven latenten Steuerrückstellungen entfallen im Wesentlichen auf die Immobilien, die nach IAS 40 mit dem Marktwert angesetzt werden. Sie betrugen am Bilanzstichtag 79.867 T€ (i. Vj. 107.502 T€) und wurden mit den aktiven latenten Steuern auf steuerliche Verlustvorträge in Höhe von 15.564 T€ (i. Vj. 26.344 T€) verrechnet.



Lesen Sie weiter: Abfindungsanspruch von Kommanditisten

Zurück zu: Bankverbindlichkeiten