Navigationshilfe

DES - Online Geschäftsbericht 2007

7. Sonstige kurzfristige Vermögenswerte

in T€ 31.12.2007 31.12.2006
Ausstehende Einlagen 11.326 15.273
Forderungen aus Umsatzsteuer 6.766 19.978
Anrechenbare Kapitalertragsteuer/Solidaritätszuschlag 209 1.092
Zinsswap 207 207
Ertragsteueransprüche 39 2.360
Übrige Vermögensgegenstände 2.722 2.990
  21.269 41.900

Die ausstehenden Einlagen resultieren aus noch nicht eingezahlten Kapitaleinlagen anderer Gesellschafter für die Stadt-Galerie Passau KG und die Stadt-Galerie Hameln KG.

Die Umsatzsteuerforderungen betreffen im Wesentlichen unsere Beteiligungen in Hameln, Passau und Danzig.

Die übrigen Vermögensgegenstände beinhalten überwiegend sonstige Forderungen gegen Mieter sowie vorausgezahlte Standortsicherungskosten.

Der Zinsswap betrifft den kurzfristigen Teil der Forderung, die unter den sonstigen langfristigen Vermögenswerten erläutert ist und unserer polnischen Objektgesellschaft im Jahr 2008 zufließen wird.



Lesen Sie weiter: Forderungsspiegel

Zurück zu: Forderungen aus Lieferungen und Leistungen